Drucken

3. Spieltag: Tabellenführung verteidigt

Iserlohn Panthers II - SSV Stockum 3:0 (25:22, 25:19, 25:23)

Mit Günter Fenten für den verhinderten Mannschaftskapitän und Mittelblocker Jan Rabe begann das Iserlohner Team in seiner Standardformation äußerst fulminant. Mit einer 6:1-Führung wurde bereits der Grundstein für den ersten Satzerfolg gelegt. Lediglich der im Verlaufe des Spiels immer stärker agierende Mittelblocker der Stockumer, konnte zu keiner Zeit neutralisiert werden. Dank guter kämpferischer Leistung konnten die Stockumer sich bis auf 2 Punkte heranspielen, doch der erste Satz war dann doch nach 16 Spielminuten beendet und es hieß 1:0-Führung für die Iserlohn Panthers.

Mit drei neuen Spielern ging es dann in den zweiten Satz. Trotz Schwächen im Spielaufbau führte Iserlohn schnell mit 5:1. Danach dasselbe Spiel wie in Satz 1: Stockum gelang es, die Eigenfehlerquote zu senken und kam daher zu sehenswerten Punkten über ihren Mittelangreifer. Erst ab Mitte des Satzes gelangen den Iserlohnern gut platzierte Angriffe und die Führung wurde auf 20:14 ausgebaut. Diese Führung hatte bis zum Satzende bestand und es hieß 2:0 für Iserlohn.

Völlig ausgeglichen dann der Verlauf des dritten Satzes. Kein Team konnte sich zunächst absetzen, ehe Iserlohn mit 18:12 einen Zwischenspurt einlegte und eine komfortable Führung herausspielte. Jetzt begann die stärkste Phase der Stockumer, die 5 Punkte in Folge erzielten, da eine Iserlohner Angriffsreihe den Ball einfach nicht im gegnerischen Feld unterbringen konnte. Eine 1-Punkte-Führung der Gäste auf der Zielgeraden mobilisierte nochmals die Panthers,  die mit dem Quentchen Glück versehen, den Satz dann doch denkbar knapp gewannen.

Fazit: Stockum war der schwierigste Gegner bislang, und es liegt in den kommenden Wochen noch viel Arbeit vor der Mannschaft und dem Trainergespann, will man weiterhin den Platz an der Sonne behaupten.

Kader: Beham, Hauenschild, Benstem, Kessopoulos, Kiessling, Klimm, Kuhn, König, Rajt, Windscheif, Fenten, Kabadayi