Drucken

2. Spieltag: 3 Punkte beim ersten Auswärtsspiel

TuS Volmetal - Iserlohn Panthers II  0:3 (13:25, 18:25, 22:25)

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison ging es zum TuS Volmetal. Wie immer bereitete die recht kleine Sporthalle mit der sehr niedrigen Deckenhöhe anfangs einige Probleme – doch Dank guter Annahmeleistung gelang es Zuspieler Klimm immer wieder, seine Angreifer gut einzusetzen, und so wurde über 6:3 – 12:6 und 20:6 der Satz frühzeitig entschieden.

Im Gefühl der deutlichen Überlegenheit setzte im 2.Satz dann der Schlendrian ein. Gute Chancen wurden reihenweise vergeben, Volmetal  ging mit 7:3 in Führung und dominierte den Satz auch bis zum erstmaligen Ausgleich beim Stand von 17:17. Erst danach kehrte die alte Sicherheit in Spielaufbau und Abschluss zurück und Volmetal gelang lediglich Ergebniskosmetik.

Weiterhin taten sich die Iserlohner im dritten Satz sehr schwer im Spielaufbau, so dass lediglich eine 3-Punkte-Führung heraussprang. Die Volmetaler nutzen in der Folgezeit die Iserlohner Schwächen konsequent und blieben dran. Beim Spielstand von 22:16 für Iserlohn hatte man allerdings den Satz schon abgehakt. Diese Nachlässigkeit wurde mit einer 5-Punkte-Serie der Gegner bestraft und Iserlohn wurde beim Stand von 22:21 zur Auszeit gezwungen.  Mit etwas Glück wurde dann der Sack aber dennoch zugemacht und der Sieg ging nach 55-minütiger Spielzeit an das Iserlohner Team.

Es spielten:
Beham, Hauenschild, Kabadayi, Kiessling, Klimm, Kuhn, Rabe, Rajt, Windscheif