Drucken

7. Spieltag: Iserlohn Panthers überwintern auf Platz drei

TV Brilon - TuS Iserlohn 2:3 (13:25, 25:22, 25:23; 21:25, 10:15)

Am vergangenen Samstag ging es um 12:30 Uhr in Richtung Sauerland zum Tabellennachbarn Brilon.

Pünktlich um 15 Uhr flog dann der erste Ball über‘s Netz und die Iserlohner machten mit wenig Eigenfehlern und starken Angriffen über Außen den ersten Satz schnell dicht: nach knapp 15 Minuten hieß es 25:13 für die Waldstädter.

Im zweiten Satz zeigten sich die Iserlohner dann allerdings unkonzentriert und halfen dem Gegner mit insgesamt 13 Aufschlagfehlern wieder auf die Beine; der Satz endete mit 22:25.

Der dritte Durchgang verlief nun durchweg eng, wobei auch in diesem Satz zu viele Fehler in Aufschlag und Annahme gemacht wurden, was zum 23:25 und dem 1:2-Rückstand führte.

In Satz vier kam die Sicherheit in den Aufschlägen zurück und damit auch in allen anderen Bereichen des Spiels, was dann zum Satzgewinn (25:21) führte und somit zum ersten Tiebreak dieser Saison.

In diesem zeigten sich die Iserlohner wieder vollkommen sicher - bis auf eine kurze Schwächephase in der ersten Hälfte des Durchgangs, in dem man den Gegner nach einer 6:2-Führung bis zum Seitenwechsel auf 8:7 herankommen ließ. Hiernach ließen die Waldstädter dann aber kaum noch etwas zu: durch eine starke Blockarbeit und den ein oder anderen Hechtbagger in der Abwehr gewann man diesen Durchgang mit 15:10.

Jetzt ist bis zum 15.01.2017 erst einmal spielfrei und man hat Zeit, die ein oder andere Schwäche wegzutrainieren, um dann im kommenden Jahr weiter an dem Ziel „Aufstieg“ zu arbeiten.

Kader: Beham, Jurczyk, Klimm, Koard, Kuhn, Rabe, Sekijevskis, Vascenkovs