Drucken

5. Spieltag: 3 Punkte und Anschluss an das Spitzentrio

DJK Delbrück II - TuS Iserlohn 0:3 (12:25; 18:25; 22:25)

Erneut mit einem glatten 3:0-Sieg kehrten die Landesligaherren vom Spieltag gegen die Zweitvertretung aus Delbrück zurück.

Die Delbrücker, mit zwei Punkten Vorsprung in der Tabelle geführt , fanden im ersten Satz zu keinem Zeitpunkt die notwendigen Mittel, um den Iserlohner Angriffswirbel zu stoppen.  Lediglich in der Anfangsphase  kam Iserlohn nicht über einen 2-Punkte-Vorsprung hinaus. Als dann allerdings der Aufschlagsdruck verstärkt werden konnte, wurde die Führung recht deutlich, und nach nur 17 Minuten war der Drops gelutscht.

Einige Unkonzentriertheiten in den Elementen Aufschlag und Block auf Iserlohner Seite zu Beginn von Satz 2, ließen die Partie zunächst etwas offener verlaufen. Die Panthers führten jedoch permanent mit 2-3 Punkten. Dmitrijs  - mit fulminanten Sprungaufschlägen - sorgte dann für die Vorentscheidung: es hieß 12:7. Diesen Vorsprung verwalteten die Panthers, nach 19 Minuten stand es 25:18 und Satz 2 war gewonnen.

Deutlich mehr Probleme bekamen die TuS'ler im 3. Durchgang. Etwas zu lässig im Spielaufbau folgte die Quittung zugleich bei Satzbeginn: die DJK'ler führten mit 2 Punkten. Erst bei 8:8 war der Gleichstand erreicht und mit 12:8 dann auch die erste  Schwächephase der Delbrücker konsequent ausgenutzt. Auch dieser Vorsprung reichte bereits aus, um den Gegner auf Distanz zu halten.

Am Ende des Spieltages rückte das Iserlohner Team auf Platz 4 in der Tabelle vor.

Beim kommenden Heimspiel gegen das junge Hörder Team muss man dann unbedingt erneut punkten, um nicht den Anschluss an das Spitzentrio zu verlieren. Am letzten Spieltag der Hinrunde kommt es dann in Brilon zum Showdown gegen den Tabellenführer. Viel Arbeit also in den nächsten zwei Wochen für die Panthers.

Kader: Rabe, Vascenkovs, Koard, Jurczyk, Klimm, Sekijevskis, Kuhn, Beham