29.07.2017 Starke Leistung vom Team Koard/Kaiser beim A-Turnier in Haltern am See

Beim letzten A-Turnier der diesjährigen Saison starteten die beiden Iserlohner Teams Kaiser/Koard und Sekijevskis/Vascenkovs in einem vollbesetzen 24-er Startfeld. Für Kaiser/Koard war es gleichzeitig das erste gemeinsame Turnier in diesem Jahr.

Aufgrund der Setzliste waren die Iserlohner Teams an 16 und 19 gesetzt und mussten unglücklicherweise direkt im ersten Match gegeneinander antreten.

Kaiser/Koard unterlagen knapp im Tie-Break und durften sich somit keine weitere Niederlage mehr leisten, um nicht frühzeitig die Heimreise antreten zu müssen.

Spiel Nr. 2 wurde dann auch glatt mit 2:0 gewonnen; es folgte ein knapper 2:1-Sieg gegen ein an Platz 9 gesetztes Duo.
In die vierte Begegnung ging es gegen die Bundesligaspieler Tidick/Hildebrand als krasser Außenseiter. Eine fehlerfreie Leistung des Teams bescherte dann den deutlichen 2:0-Sieg.

Weniger erfreulich verlief das Turnier für Sekijevskis/Vasenkovs: nach dem Auftaktsieg folgte sogleich Niederlage Nummer 1, ehe ein weiterer Sieg zu Buche stand. Die vierte Partie wurde dann allerdings erneut verloren, so dass im Endergebnis lediglich Platz 13 notiert werden konnte.

Kaiser/Koard verbuchten einen weiteren glatten 2:0-Sieg gegen das Brüderpaar Müller/Müller, die ebenfalls in der Setzliste höher notiert waren.

Platz 5 war somit schon erreicht.
Das nächste Spiel ging dann schon um den Einzug ins Halbfinale gegen das Team Brink/Herbertz: der erste Satz wurde nur denkbar knapp mit 13:15 verloren. Ein erhöhtes Aufschlagrisiko des Iserlohner Teams sollte dann die Wende im zweiten Satz bringen. Der Gegner spielte allerdings ein sehr sicheres side-out und gewann auch Satz 2 verdient. Unter dem Strich ist mit Platz 5 in dem starken Teilnehmerfeld ein sehr positives Ergebnis eingefahren worden.


v.l.n.r.: Artjoms Vascenkovs, Fabian Jeff Kaiser, Denny Koard und Dmitrijs Sekijevskis

Zusätzliche Informationen